Wertvolle & nachhaltige Hochzeitspapeterie – der Beginn einer nachhaltigen Hochzeit

Nachhaltigkeit leben in allen Lebensbereichen ist etwas, worauf immer mehr Menschen Wert legen. Immer mehr Brautpaare wünschen sich dieses Motto auch für ihre Hochzeit und sind auf der Suche nach Möglichkeiten, wie sie Ihre Hochzeit umweltfreundlich und nachhaltig gestalten können. Was liegt da näher auf der Hand, als bereits bei den Einladungen damit zu beginnen.

Hochzeitspapeterie – ein bunter Strauß an Möglichkeiten

Als Brautpaar gilt es im Rahmen einer Hochzeit unzählige Dinge zu entscheiden und aus tausenden Dingen auszusuchen. Denn was für das Kleid, die Schuhe, die Krawatte, die Location, das Essen und und und gilt, gilt auch für die Hochzeitspapeterie. Es gibt bei weitem nicht nur die Hochzeitseinladung, sondern ein ganzes Universum an hochzeitsbezogenen Schriftstücken:

  • Save-the-Date
  • Dankeskarte
  • Tagesplanplan
  • Tischkarte
  • Tischnummern
  • Menüplan
  • Sitzplan
  • Flaschen-Etikett
  • Anhänger
  • etc.
Papeterie am Hochzeitstisch
Papeterie am Hochzeitstisch, Inspiration von feinimdesign. Foto von Liebe in Grün

Doch bei all den Möglichkeiten gilt es sich auch immer die Frage zu stellen, worauf man als Brautpaar selbst wirklich Wert legt. Denn nur weil andere etwas getan haben, sollte das noch lange nicht heißen, dass man dies ebenfalls tun muss. Das A und O ist, sich selbst treu zu bleiben und wirklich die Dinge in die eigene Hochzeit zu integrieren, die man selbst auch wirklich mag und die einem etwa bedeuten. Schließlich ist es die eigene Hochzeit und die soll so sein, wie man es persönlich mag. Der Tag gehört ausschließlich dem Brautpaar.

Von recyceltem Papier bis zur digitalen Einladung – nachhaltig geht immer

Auch wenn die Mama gerne eine klassische Hochzeitseinladung hätte oder die beste Freundin einen gedruckten Sitzplan super fände, überlegt euch, was ihr mögt. Insbesondere wenn ihr Wert auf eine umweltfreundliche und nachhaltige Hochzeit legt, gibt es einerseits Wege, bei der Auswahl der Papeterie auf Nachhaltigkeit zu achten und andererseits auch andere Arten, sich mitzuteilen.

Hochzeitseinladungskarte aus recyceltem Papier
Hochzeitseinladungskarte aus recyceltem Papier, Inspiration von feinimdesign

So könnt ihr zum Beispiel auswählen, welche der oben genannten Möglichkeiten euch wichtig sind und nicht einfach alle nehmen. Wichtig ist, dass euch die jeweiligen Schriftstücke etwas bedeuten. Ihr könnt zudem bei eurer Auswahl auf Anbieter setzen, deren Produktionsprozesse nachhaltig und umweltfreundlich sind und zum Beispiel entsprechendes Papier auswählen. Die Angst vieler Brautpaare, recyceltes Papier sei weniger schön, ist dabei unbegründet. Die Zeiten, in denen Recycling-Papier nur in bräunlicher Farbe und grober Struktur zu haben war, sind definitiv vorbei. Es gibt heutzutage viele Varianten was Farbe und auch Material angeht – es gibt beispielsweise auch Gras- oder Steinpapier – und in punkto Ästhetik steht recyceltes Papier dem normalen Papier in nichts nach. Das Schöne dabei: Bei umweltfreundlich hergestellten Materialien werden nicht nur wertvolle Materialien eingespart, sondern vielmehr auch der gesamte Recycling-Prozess nachhaltig gestaltet. So wird zum Beispiel in der Produktion auch Wasser eingespart, auf den Einsatz von umweltschädlichen Substanzen verzichtet und insgesamt weniger Energie verbraucht als bei der Neugewinnung. Es lohnt sich daher alleweil sich etwas Zeit für die Recherche zu nehmen.

Digitale Einladung mit einer Hochzeitshomepage
Digitale Einladung mit einer Hochzeitshomepage

Oder aber ihr geht einen etwas weniger klassischen Weg und führt eure gesamte Hochzeitskommunikation oder einen Teil davon digital. Von der Facebook-Einladung über das Versenden der Danksagung in digitaler Form bis hin zur eigenen Hochzeits-Website, dank der die Gäste beispielsweise in den Genuss aller Fotos kommen, gibt es heutzutage unzählige Varianten der papierlosen Hochzeitsmitteilungen und -kommunikation.

Auf die eigenen Ressourcen Acht geben

Je nach dem, wie die Rahmenbedingungen sind und welche Voraussetzungen ihr mitbringt, kann die eine oder andere Variante für euch als Brautpaar erhöhten Aufwand bedeuten, sei dies zeitlich oder finanziell. Achtet darauf, dass das Aufwand-Ertrags-Verhältnis zu jeder Zeit für euch stimmt. Wenn die Braut Informatikerin ist oder der Bräutigam eine super Connection zu einer umweltbewussten Druckerei hat, kann dies natürlich ausschlaggebend für eure Entscheidung sein.

Zu Beginn braucht ihr vielleicht auch einfach etwas mehr Zeit, um zu recherchieren, doch das ist oft eine wunderbare Aktivität, die einen freudig auf den gemeinsamen großen Tag vorbereitet. Es gibt mittlerweile viele hochzeitsbezogene Anbieter, die den Wunsch nach Nachhaltigkeit erkannt und entsprechen nachhaltige Produkte und Angebote bereit haben, wie zum Beispiel Die Kartenmacherei oder Feinimdesign. Und auch die Erstellung einer schönen Hochzeits-Website muss heute nicht unweigerlich tausende von Euros kosten, z.B. WeddyBird oder IONOS.

Eins ist sicher: Wenn euch eine nachhaltige Hochzeit wichtig ist, so könnt ihr eine solche heutzutage sicherlich auch haben. Erfreulicherweise gibt es immer mehr Angebote für nachhaltigkeitsbewusste Brautpaare und sogenannte „Green-Weddings“ werden sogar immer mehr zum Trend.

Beliebte Beiträge

Pin It on Pinterest

Teile diesen Artikel